Vertane Chance: Galerieneubau verhindert

 |  Alfred Paul Schulte

Anmerkungen von Detlev Walter, SPD-Fraktionsvorsitzender im Rat der Gemeinde Salzbergen.

Salzbergen. Flachdach oder Spitzdach, das ist hier die Frage! Ein interessanter Galerieneubau scheitert an der Mehrheit im Gemeinderat, weil man kein Flachdach akzeptieren wollte. Das alte Bekleidungsgeschäft Dalsing an der Bahnhofstraße war an die Familie Schulte verkauft worden. Sie wollten ein neues Gebäude mit Werkstatt und Galerie errichten. In den oberen Etagen sollten Wohnungen für sich und andere entstehen. Die vorgesehene Investitionssumme betrug etwa 1 Million Euro. Das einzige Hindernis: Familie Schulte wollte ein Flachdach für das Objekt - für die Schultes ein unbedingtes Muss. Mit einer „Bauvorhaben bezogenen Änderung“ wäre dies trotz anderslautendem Bebauungsplan möglich gewesen. Aber die Mehrheit im Gemeinderat incl. Bürgermeister war nicht zu bewegen, die Änderung zu genehmigen. So ist Familie Schulte von dem Vorhaben, das alle Anlieger und Geschäftsleute befürworteten, zurückgetreten und hat das Haus Dalsing weiterverkauft. Ein Abriss kommt nun nicht mehr in Frage, das alte Gebäude bleibt stehen. Der neue Investor wird mit wenig Geld Wohnungen einrichten und maximalen Gewinn daraus ziehen, aber mit altem Spitzdach. Eine große Chance wurde vertan, in Salzbergens Bahnhofstraße einen Hingucker zu schaffen und gleichzeitig Kunden nach Salzbergen zu locken.

Quelle: www.spd-salzbergen.de

 

Impressum

Haftungshinweis:

Sämtliche Texte und Inhalte auf der Website wurden sorgfältig geprüft. Dessen ungeachtet kann keine Garantie für Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Angaben übernommen werden. Wir verweisen ebenfalls deutlich darauf,
daß für den Inhalt verlinkter Seiten ausschließlich deren Betreiber verantwortlich sind!


© A.Schulte. All rights reserved.
Powered by www.webdesign-gassner.de.